Le

Cap Fréhel

Cap Fréhel beherbergt 90 %
der Möwenpopulation Frankreichs.

 

Wie viele Arten von Seevögeln gibt es an diesem Standort?
Insgesamt gibt es acht unterschiedliche Arten,
die sich zur Brutzeit in den Klippen versammeln.
Für jede Art werden um die 400 Paare gezählt.
 
Der Grand Prix national du paysage wird alle zwei Jahre vom französischen Ministerium verliehen
und soll die Relevanz des landschaftlichen Ansatzes und Denkens im Prozess der Transformation von Gebieten fördern. In der Geschichte dieses Preises ist es das erste Mal, dass ein Projekt in einem Naturraum ausgezeichnet wurde.
Die Jury hob die zurückhaltende und diskrete Arbeit des Landschaftsarchitekten Alain Freytet hervor, der mit bescheidenen Mitteln einen einst verfallenen Ort sanft enthüllt und eine grandiose Landschaft wiederentdeckt hat. Diese Arbeit ist das Ergebnis einer langfristigen Politik und Zusammenarbeit zwischen Alain Freytet und dem Conservatoire du Littoral, in die sich der Syndicat Mixte du Grand Site Cap d'Erquy - Cap Fréhel und die Gemeinde Plévenon voll eingebracht haben. Dieses ehrgeizige Projekt war an der Verleihung des Labels Grand Site de France seit 2019 beteiligt.
In einem klassifizierten Gebiet oder einer Grand Site de France tätig zu werden, bedeutet, der Landschaft den Vorrang zu geben, Nüchternheit zu bevorzugen und im Dienste des Ortes zu stehen. Die Landschaftsgestaltung lässt Raum für die Emotionen, die diese Orte mit ihrer ebenso außergewöhnlichen wie zerbrechlichen Schönheit auslösen können, und lädt dazu ein, den Geist des Ortes in sich aufzunehmen und eine sensible, direkte und persönliche Beziehung zu dem Ort aufzubauen.

  

 
 Komoran im Anflug beim Nestbau
in den Klippen des Cap Fréhels.
 Der Spitzeneffekt des Kaps ermöglicht es, von den vorbeiziehenden Großen Tümmlern zu profitieren, die hier im normannisch-bretonischen Golf sehr häufig anzutreffen sind.

 

Die Beschränkung der Nutzung bestimmter Parzellen und das Befolgen der für die Touristen ausgewiesenen Wege scheint der beste Weg zu sein, um Cap Fréhel die Möglichkeit zu geben, sich zu regenerieren. Gleichzeitig wird die Ruhe der Fauna wieder hergestellt.
Wenn die Tiere verstehen, dass der Besucher immer an derselben Stelle vorbeikommt,
haben sie nichts mehr zu befürchten.
Für seine Seevögelpopulation bekannte Cap Fréhel an der Côtes-d'Armor
wird jedes Jahr von zahlreichen Besuchern geschätzt. Das 340 Hektar große Cap Fréhel ist nicht nur für seine reiche Fauna, sondern auch für die Vielfalt seines Ökosystems bekannt.

 

Das Gebiet um Cap Fréhel ist jedoch vor allem für seine Seevögel bekannt:
"Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Kormorane, Pinguine..."
Neben dieser Artenvielfalt bietet auch die Flora mit über 900 identifizierten Pflanzenarten einen sehr
großen Reichtum. Auf den ersten Blick sieht man sie nicht.

 

Das Gebiet Cap Fréhel beherbergt 45 % der Pinguinpopulation. 
Wir sollten einen Bezug zum Kap aufbauen, denn es ist eines der schönsten Vogelschutzgebiete der Bretagne bzw. ein sehr besonderes Areal.
Jahrelang war der Pinguin der am stärksten bedrohte Vogel Frankreichs, aber seit Sommer 2022
ist der Trend eindeutig positiv.

 

Druckversion | Sitemap
© Drohnenaufnahmen by Jan Hendrik Reimann und Fotos by Bernd Reimann. Verbreitung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung möglich. Distribution et duplication uniquement avec autorisation.