Une Nature Magnifique

Bootsanleger in Agon-Coutainville 

Phare de Agon-Coutainville 

Der Leuchtturm der Pointe d’Agon, der über lange Zeit hinweg den Handelsschiffen, 

die den Hafen von Regnéville-sur-Mer anliefen, den Weg wies.

2019 wurde das komplette Blech-Dach unbemerkt entwendet. Dieses Foto entstand 2022 mit dem neuen Dach.

 

Bürgermeister Christian Dutertre und der für die Küste zuständige Küstenschutzbeauftragte Michel Pfeiffer stellten die jüngsten Arbeiten zum Schutz der Küste auf Höhe der Segelschule von Agon-Coutainville in der Nähe von Coutances (Manche) vor. Die zugunsten des Dünenschutzes vorgenommenen Anpassungen sind vielfältig und zielen darauf ab, den Rückgang der Düne zu begrenzen.

 

Die Regierung hat eine Liste von 126 Gemeinden veröffentlicht, die sich vorrangig an den Anstieg des Meeresspiegels und die Erosion der Küstenlinie anpassen müssen. Der Text sieht neue städtebauliche Auflagen vor, die bis hin zu Bauverboten reichen können.
 

© Photo Phare de lpointe d'Agon by Jean-Jacques Gaillard

 

Agon-Coutainville oben bei Ebbe und morgens um 9 Uhr bei Flut. In der Bildmitte kann man den Leuchtturm gerade noch erkennen.  
Im Departement Manche stehen Genêts, Saint-Jean-le-Thomas, Jullouville, Donville-les-Bains, Lingreville, Agon-Coutainville, Montmartin-sur-Mer und Héauville auf der Liste. Das sind Küsten- und Tourismusgemeinden, die von der Erosion bedroht sind und deren Küstenlinie jedes Jahr zurückgeht, obwohl noch keine Gefahr für die Menschen besteht.
 
Druckversion | Sitemap
© Drohnenaufnahmen by Jan Hendrik Reimann und Fotos by Bernd Reimann. Verbreitung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung möglich. Distribution et duplication uniquement avec autorisation.