Der Teppich von Bayeux und die Geschichte der Seefahrt.

Der Wandteppich wurde auf dem Gebiet der Seefahrt exakt untersucht. Ohne diesen Teppich wären viele Aspekte des Schiffbaus für uns unbekannt geblieben. Die Schiffe des Wandteppichs sind relativ identisch. Leichte Abwandlungen sind bei dem skandinavischen Bootstyp erkennbar. Es handelt sich um Holzschiffe, deren Planken nicht Rand an Rand, sondern Rand auf Rand durch Niete und Lederriemen verbunden wurden.  Dieses Modell herrschte fast ausschliesslich im ganzen Nordwesten Europas vom 8. Jahrhundert bis zum 12. Jahrhundert vor. Da diese Bootstypen wenig Tiefgang haben, benötigten die Wikinger damals keine Häfen, sondern die Boote wurden nach dem Segeln einfach an Land gezogen. 

 

 

 

 

Aktuelle Schiifsnachbauten der Wikingerboote, zeigen auf dem atlantischen Ozean trotz des geringen Tiefganges gute Segeleigenschaften,

d.h. damals nutzten die Normannen noch keine Foils wie viele Segler heute.

 

Übrigens Louis Duc Segler aus Barneville-Carteret segelte bei der 15. Ausgabe der Transat Jacques Vabre erfolgreich mit, die am 7. November 2021 in Le Havre gestartet wurde und in Fort-de-France am 25.November 2021 für Louis Duc und Marie Tabarly aus Cotentin erfolgreich auf Platz 14 endete, dass war das perfekte Training

für die nächste Vendee Globe 2024.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Drohnenaufnahmen by Jan Hendrik Reimann und Fotos by Bernd Reimann. Verbreitung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung möglich. Distribution et duplication uniquement avec autorisation.