Un monument du patrimoine culturel - la chose la plus impressionnante que j'ai jamais vue 

© Photo by Jean-Jacques Gaillard

 

Der Eigentümer des Klostergebäudes und Geschichtslehrer Dr. Bernard Beck präsentierte mehrmals im Jahr Details über die Gründung der Abtei, sowie über das Klosterleben vom 12. bis 15. Jahrhundert in Hambye. Nach seinem Tod 1969 bezog seine Frau Elisabeth Beck die Abtei und setzte das begonnene Projekt allein fort. Zwischen Bauarbeiten, Führungen und Behördengängen widmete sie ihr gesamtes Leben der Restaurierung dieses Klosters, mit dem ihr Name direkt verbunden ist. Sie verstarb am 18. August 2010 mit 89 Jahren. Seit über 50 Jahren versuchen private und staatlichen Unternehmen, dieser Abtei Würde und Schönheit wieder zu geben.  

Es gibt über die Geschichte und die architektonische Struktur der Abtei Hambye kaum Informationen, da die Archive des Departements Manche 1944 zerstört wurden. 

 

© Photo by Jean-Jacques Gaillard

 

Ein mögliches Aussehen der Abtei im Mittelalter ergibt sich jetzt erst durch neueste Untersuchungen, die von Forschern anhand von Kostenvoranschlägen für Umbau- und Renovierungsarbeiten aus den Jahren 1542 bis 1794, erstellt wurden. 

 

© Photo by Jean-Jacques Gaillard

 

Seit Sommer 2019 können die Besucher eine 3D-Wiedergabe der Abtei im 15. Jahrhundert sehen, die die aktuelle Ansicht überlagert. Vorsicht beim Betrachten, da ich beim weitergehen unbemerkt gegen die Pfeiler gelaufen bin.

 

 

 

Es handelte sich um ein langwieriges Projekt, an dem zahlreiche Akteure beteiligt waren. Die Arbeit an der Wiederherstellung begann 2018 mit einer archäologischen und historischen Studie, bei der alle verfügbaren Informationen zusammengestellt und genaue Pläne vorgeschlagen und diskutiert wurden. Seit 2019 began man mit dem Projekt in einzelnen Phasen und der digitalen Modellierung und der Gestaltung.
 

 

 

 

Dieses erste Pilotprojekt des Departements kostete 150.000 €. Das Projekt wird vom Département und Manche Numérique getragen und finanziert und durch die Unterstützung der Region Normandie stehen dem Publikum drei Tablets zur Verfügung, ohne dass zusätzliche Kosten für den bisherigen Besuch anfallen. Die Abtei kann ohne Mundschutz und ohne Impfnachweis besucht werden. Seit April 2022, ist die  Abtei für die Öffentlichkeit geöffnet und zählte vor Corona knapp 20.000 Besucher pro Jahr.
 
 

 

 

 

 

Dieser Clip wurde im Februar 2022 in der Abtei

Hambye gedreht. Das Album wurde Anfang April 22

veröffentlicht. Im Video gut erkennbar die gewaltige

Höhe und die extrem großen Pfeiler. Dies ist eine

Gruppe aus dem Cotentin.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Drohnenaufnahmen by Jan Hendrik Reimann und Fotos by Bernd Reimann. Verbreitung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung möglich. Distribution et duplication uniquement avec autorisation.